Lenovo IdeaPad 100-15 IBY Test 2015

Mit dem IdeaPad 100-15 IBY hat Lenovo ein wirklich günstiges Notebook konzipiert, welches seit der Veröffentlichung auf einen sehr günstigen, dreistelligen Preis gefallen ist. Die Ausstattung ist für viele Anwender ausreichend und wer ein preiswertes Einsteigergerät sucht, könnte in dem Lenovo IdeaPad 100-15 IBY durchaus seinen Meister finden.

Lenovo_IdeaPad_100-15_IBY

Design & Ausstattung des IdeaPads im Test

Schwarz und schlicht – so lässt sich das Lenovo IdeaPad 100-15 IBY wohl am Besten beschreiben, denn weder Gehäuse noch Tastatur entspringen einer sind besonders auffällig und fallen daher aber auch nicht zu sehr auf. Neben den mitunter subjektiven Bewertungskriterien für das Äußere offenbart sich jedoch ein anderer Umstand als weitaus schwerwiegender:

Die Verarbeitung des Geräts fällt auch objektiv betrachtet kaum überzeugend aus, denn für ein Markenmodell ist das Lenovo IdeaPad 100-15 IBY mit einer recht klapprigen Scharnierverbindung versehen und die Ausfräsungen der einzelnen Ports sowie des Laufwerks sind ebenfalls nicht wirklich präzise ausgearbeitet.

Immerhin: Die Tastatur besitzt einen guten Anschlag und ist dank der leicht angerauten Oberfläche auch zum Verfassen längerer Texte geeignet. Das Touchpad weist ebenfalls einen guten Druckpunkt auf und ist zudem multitouchfähig. Punktabzüge gibt es wiederum für das Gehäuse: Bereits bei leichtem Druck gibt das Lenovo IdeaPad 100-15 IBY spürbar nach.

Gewicht & Abmessung vom 100-15 IBY IdeaPad

Mit den Maßen von 37,8 x 26,5 x 2,3 Zentimetern fällt das Lenovo IdeaPad 100-15 IBY weder allzu groß noch allzu klein aus und offenbart sich somit als klassische Arbeitsplattform für den Hausgebrauch. Das Gewicht liegt bei 2,3 Kilogramm, was ebenfalls einen mittleren Wert ausmacht. Übrigens: Manchen Ausführungen des Lenovo IdeaPad 100-15 IBY wird ein noch geringeres Gewicht zugeschrieben, das konnten wir im Test allerdings nicht feststellen.

Bildschirm des Lenovo Notebooks

Als Anzeige dient beim Lenovo IdeaPad 100-15 IBY ein 15,6 Zoll großer Antiglare-Bildschirm. Die zwar mattierte, jedoch nicht entspiegelte, Oberfläche weist allerdings keine Touchscreentechnik auf und fällt mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixel weder in den Ultra- noch in den Low-HD-Bereich.

Für den hohen Kontrast von 568:1 verdient Lenovo oder besser gesagt Samsung, welcher das TN-Panel liefert, allerdings wirklich Lob. Der Helligkeitswert geht mit rund 221 cd/m² noch in Ordnung, doch an der frischen Luft, etwa unter direkter Einstrahlung von Sonnenlicht, lässt sich das Modell kaum nutzen, da hier der Spiegeleffekt schlichtweg zu hoch ausfällt. Auch die Farbintensität ünerzeugte nur eingeschränkt.

button_preis

Lenovo IdeaPad 100-15 IBY: Leistung

Lenovo_IdeaPad_100-15_IBY_AufgeklapptIm Herzen des Lenovo IdeaPad 100-15 IBY taktet ein Vierkernprozessor, was durchaus ungewöhnlich für ein Notebook aus diesem Preissegment ist. So bringt das Modell auch eine wirklich vertretbare und mehr als ausreichende Leistung mit sich, denn die 2,16 GHz kräftige Plattform verrichtet in Verbindung mit dem 4 GB großen Arbeitsspeicher eine durchaus zufriedenstellende Arbeit.

Bei Bedarf taktet der Sockel übrigens auf bis zu 2,66 GHz hoch! Neben dem Arbeitsspeicher befindet sich selbstverständlich noch ein permanenter Speicher an Bord des Lenovo IdeaPad 100-15 IBY: 500 GB fasst die HDD-Platte und lässt eine nur unterdurchschnittliche Drehrate von 4.500 Umdrehungen pro Minute erkennen. Die Speicherplatine an sich ist zudem im 2,5-Zoll-Format gehalten.

Löblich an der recht soliden Leistung des Lenovo IdeaPad 100-15 IBY ist allerdings der geringe Stromverbrauch, denn die Bay-Trail-Struktur von Intel ist für ihre sparsame Arbeitsweise bekannt. Und: Durch die geringe Wärmeentwicklung benötigt das Notebook auch nur eine passive Kühlung, was sich wiederum positiv auf die Betriebsgeräuschentwicklung ausübt.

Anschlüsse & Zubehör des Notebooks

Im Gegensatz zur CPU schwächelt bei dem Lenovo IdeaPad 100-15 IBY eindeutig dessen Anschlusspalette: Mit nur zwei USB-Ports, von denen zumindest einer die 3.0-Übertragung unterstützt, einem Ethernet-Anschluss und einer Kingston-Sicherheitsklinke bringt das Modell nur wenig Hauptsteckplätze mit sich.

Immerhin ist von vorn ein Kartenschacht nutzbar und im Inneren schlummert noch ein WLAN- und Bluetooth-Modul. Ansonsten kommt mit dem Notebook allerdings nur ein Netzkabel daher – sogar auf eine Recovery-CD hat Lenovo verzichtet.

Die Software vom Lenovo IdeaPad

Ähnlich sparsam geht es auch bei der Software weiter. Doch dies ist weitaus weniger tragisch, denn die meisten Zusatzprogramme, die die Hersteller ihren Modellen auferlegen, bremsen ohnehin nur die Geschwindigkeit. Mit einer updatefähigen Windows-8.1-Version ist das Lenovo IdeaPad 100-15 IBY jedoch durchaus gut ausgestattet.

button_preis

Weitere Ausführungen des 100-15 IBY Tests

Neben der rund 300 Euro preiswerten Variante gibt es noch ein paar weitere Lösungen zu haben. Die einzelnen Prozessorupgrades bringen jedoch nur kaum bessere Leistungswerte hervor. Hier lohnt sich vielmehr der Griff zu einer Variante samt SSD-Festplatte: Das Volumen dieses Speichers mag mit 128 GB zwar sehr knapp ausfallen, verleiht dem Notebook jedoch wirklich flotte Betriebszeiten. Zudem ist in dem einen oder anderen Modellen ein BGN Drahtlosmodul integriert, welches die Verbindungsstabilität mit WLAN- und WiFi-Quellen erhöht.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: